Pflege Ratgeber

Epilieren ist eine äußerst wirksame Weise unerwünsche Haare im Intimbereich für eine deutlich längere Zeit als bsp. beim rasieren los zu werden. Es entfernt die Haare an der Wurzel, sodass sie wesentlich länger zum nachwachsen brauchen. Hautreizungen in form von roten Punkten oder kleinen Pickeln sind keine Seltenheit. Mit der richtigen Pflege, lässt sich dieser unangenehme Nebeneffekt deutlich einschränken bzw. entfernen.

Mit diesem Ratgeber zeigen wir dir wie du eine länger glatte Haut durch Epilation mit den geringsten Nebeneffekten hast. Es ist natürlich bei jedem menschen anders. Einige haben von Natur aus eine sehr Strapazierfähige Haut, sodass eine solche Pflege nebensächlich ist. Wenn du allerdings auch mit Schmerzen zu kämpfen hast, findest du hier passende Tipps.

Inhaltsverzeichnis

  1. Pflege vor der Epilation
  2. Beim Epilieren
  3. Pflege nach der Epilation

 

Pflege vor der Epilation

Die richtige Vorbereitung macht einen großen Unterschied. Die devise ist hier: Vorbereiten = Vorbeugen. Mit den richtigen Tipps sind rote Punkte & Pickel beim epilieren Vergangenheit.

Die perfekte Haarlänge

Die Haarlänge ist nicht ganz unbedeutend für ein optimales Ergebniss. 2mm bis 5mm sind optimal. Bei längeren Haaren solltest du die Haare auf eine passende länge Trimmen, da ansonsten die Haare sich in die Epiliererwalze einwickeln oder nur abgerissen und nicht epiliert werden.

Sand rieselt durch eine SanduhrTiming ist alles

Wenn du vor hast am nächsten Tag deinen Partner zu treffen und einen Haarfreien Intimbereich zu haben, so empfiehlt sich der Abend zuvor. Du bist in der Regel wesentlich entspannter als zu anderen Tageszeiten, da du nichts mehr im Hinterkopf hast. Zusätzlich hat die Haut über die Nacht genügend Zeit eventuelle Hautirritatioen wie rote Punkte verschwinden zu lassen.

Ist es besser vor oder nach dem Duschen zu epilieren?

Nach einem entspannten Bad oder einer warmen Dusche ist die Haut weicher und die Haare lassen sich leichter epilieren. Bedenke allerdings das erwärmte Haut wesentlich empfindlicher ist als kalte. Wir empfehlen deshalb den Intimbereich auch wenn es unangenehm ist nochmals kalt abzubrausen.

Peelen

Ein Hautpeeling nach dem Duschen oder Peelingbeim Nass epilieren am Vortag entfernt alte trockene Haut zellen. So können Haare mitepiliert werden, die vorher vom Epilierer entweder garnicht erfasst oder nur durch unangenehmes reißen entfernt werden können. Eine Peelingcreme oder ein trockenes Handtuch sind hierfür optimal geeignet. Ein Massagehandschuh kann zusätzlich verwendet werden.

Einige Epilierer haben eine Massagefunktion. Diese ist nicht zwingend notwendig, kann aber zu einem Schmerzfreieren Ergebniss führen.

Frau Epiliert in der BadewanneNass epilieren

Sofern du einen Nass & Trocken Epilierer hast, empfehlen wir die Haut am Vortag zu peelen. Dann ist eine entspannte Epilation unter der Dusche oder in der Badewanne kein Problem. Hier gilt trotzdem, dass warme Haut schmerzempfindlicher ist. Bei warme Haut sind die Poren allerdings weiter geöffnet, sodass das epilieren einfacher ist. Das du nach deiner schmerzempfindlichkeit entscheiden.

Wenn du in der Badewanne epilierst, so achte darauf das die zu epilierende Stelle und der Epilierer komplett unter Wasser ist. Unter Wasser stehen die Haare nach oben, sodass sie vom Epilierer einfacher erfasst werden können.

PeelingBetäubnungscreme o.ä.

Im Internet gibt es immer wieder ratschläge um den Schmerz auszublenden bzw. um keine Schmerzen zu haben Betäubungscremen o.ä. zu verwenden wie bsp. die Emla Creme(Bild) die die Haut oberflächlich betäubt. Wir warten davon dringen ab. Wer so schmerzempfindlich ist das epilieren ohne nicht geht, der sollte die Finger davon lassen. So entstehen nur extrem starke Hautreizungen und andere unangenehme Nebenerscheinungen wie Hautquetschungen, Blaue Flecke, Pickel etc.

 

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis <<

 

Beim Epilieren

Während dem epilieren gibt es einige Dinge auf die es zu achten gilt um ein bestmögliches Ergebniss zu erhalten und unnötige hautreizungen zu vermeiden. Im nachfolgenden erklären wir dir was besonders wichtig ist.

Ruhig bleiben

Epilieren ist grade für Anfänger nicht ganz einfach. Ruckartige Bewegungen nach leichtem zwicken oder Verselbstständigung des Epilieres sind da keine Ausnahme. Sofern du noch ungeübt bist probier es nicht direkt im Intimbereich aus. Ansonsten probier solche Dinge zu vermeiden und dein Epilierer kontrolliert zu führen.

Epilierer wird an Beinen angewendetHaltung

Dein Epilierer solltest du in einem 90° Winkel zur epilierenden Stelle führen. Er sollte dir angenehm in der Hand liegen. Verkrampft solltest du auf keinen Fall sein, aber eine sichere Führung ist wichtig. Ein festes andrücken an die Haut sollte vermieden werden. Berühre die Haut nur leicht mit deinem Epilierer.

Strafung der Haut

Einige Epilierer haben passende Extras, sodass die Haut die du epilieren willst automatisch gestraft wird. Sollte das bie dir nicht der Fall sein, so benutzte deine freie Hand um die Haut zu Strafen. So dass der Epilierer leicht drüber gleiten kann.

Langsam

Nimm dir Zeit. Geh langsam über die zu epilierende Stelle, da zu schnelles führen zum brechen der Haare führen kann, woduch mehr Haare einwachsen können.

Frau epiliert sich BeineRichtung

Bewege deinen Epilierer aufwärts gegen die Wuchsrichtung deiner Haare. Im Intimbereich heißt das von unten nach oben. So richtest du kleine liegende Haare auf, sodass sie mitepiliert werden können und sorgst so dafür, dass alle Haare richtig gegriffen werden können.

 

Nass

Beim Nass epilieren empfiehlt sich sofern du in der Dusche bist etwas Duschgel auf die zu epilierenden Stelle aufzutragen. Ansonsten in der Badewanne wie bereits oben erwähnt ganz Unterwasser, da sich unter Wasser die Haare aufstellen und der Epilierer alle greifen kann.

Trocken

Wenn du Trocken epilierst sollte deine Haut ganz trocken sein. Die betroffene Stelle richtig abtrocknen und ggf. noch ein paar Minuten warten.

Ist Nass oder Trocken besser?

Das liegt ganz bei dir. Je nachdem wie du dih wohler fühlst und wie Schmerzempfindlich du bist.

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis <<

Pflege nach der Epilation

Das epilieren ist nicht mit abschalten des Geräts beendet. Es gibt noch 2 wichtige Dinge die es zu beachten gil. Diese erklären wir dir im nachfolgenden.

PeelingPflegelotion

Nachdem du den Epilierer abgeschaltet hast solltest du abschließend um Hautreizungen im Sinne von roten Punkten oder Pickeln deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit behandeln. Hierfür eignet sich eine entsprechende Lotion, die du am besten auch in den ersten Tagen dannach noch aufträgst. Es eignen sich hervorragend Produkte mit Aloe Vera, Kamillenextraktoder Allantoin, sowie Babyöl*, Panthenol* und After-Sun Produkte*.

Wachsen nach dem Epilieren mehr Haare?

Nein, langfristig wachsen sogar weniger Haare nach und diese sind dann dünner und einfacher zu epilieren. Es wirkt erstmal so als ob es mehr werden, dass liegt allerdings daran das wir uns an die Haarfreie Optik gewöhnt haben und dann neue Haare das Bild trüben.

Warum wachsen die Haare überhaupt wieder nach?

Die Haare werden an der Wurzel entfernt und nicht mit der Wurzel. Das heißt der ursprung bleibt in der Haut, die Wurzel. Sie wachsen also mit der Zeit wieder nach, allerdings feiner und dünner.

Regelmäßige Wiederholung der Behandlung

Ein regelmäßige Wiederholung der Behandlung führt zum langfristigen Erfolg. Anfangs solltest du jeder Woche 1x epilieren. Später reicht es oft auch einmal alle 4 bis 6 Wochen zu epilieren. Du wirst mit der Zeit übrigens auch Schmerzunempfindlicher, wodurch die Behandlung angenehmer wird.

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis <<