Alles über Epilierer und Tipps zur Anwendung

Dauerhaft zarte und glatte Haut ohne Haare. Wer wünscht sich das nicht? Körperhaare können ganz schön nerven! Zur Haarentfernung hat jeder eine favorisierte Methode, allerdings schadet es nicht, einen Blick über den Tellerrand zu wagen. Das Epilieren ist eine Epilationsmethode, bei der das Haar samt Haarwurzel entfernt wird.

Was sich zunächst schmerzhaft anhört, muss es nicht unbedingt sein. Mit dem passenden Epilierer und der richtigen Technik lassen sich unangenehme Schmerzen größtenteils vermeiden. Um dir bei der Auswahl des richtigen Epilierers zu helfen, habe ich mich mit allen Fragen und Grundlagen vor dem Kauf beschäftigt.

Auf dieser Seite findest du eine große Epiliererübersicht, Tipps, Anleitungen, Berichte zu den einzelnen Modellen, aktuelle Angebote und vieles mehr. So findest du den optimalen Epilierer für dich und das zu einem guten Preis.

Wenn du trotzdem noch Fragen über Epilierer hast oder dich mit Problemen herumschlägst, dann hinterlasse einfach ein Kommentar und ich versuche dir zu helfen.
Frau Epiliert in der Badewanne

Die Top 3 Epilierer


WERBUNG

WERBUNG

WERBUNG
Name
Philips Series 8000*
Braun Silk-épil 9 Flex*
Panasonic ES-EL9A*
Material
Kunststoff & Keramik
Kunstoff & Keramik
Kunststoff & Keramik
Pinzetten
32
40
60
Wet & Dry
LED - Licht
Kabellose Anwendung
40 Minuten Betriebszeit
Vollladung in 120 Minuten
50 Minuten Betriebszeit
Vollladung in 60 Minuten
30 Minuten Betriebszeit
Vollladung in 60 Minuten
Geschwindigkeitsstufen
2
2
3
Auf Amazon ansehen

WERBUNG

WERBUNG

WERBUNG
Philips Series 8000*
Braun Silk-épil 9 Flex*
Panasonic ES-EL9A*
Wet & Dry
Wet & Dry
Wet & Dry
40 Minuten Betriebszeit
Vollladung in 120 Minuten
30 Minuten Betriebszeit
Vollladung in 60 Minuten
50 Minuten Betriebszeit
Vollladung in 60 Minuten

Angebote

Neuste Beiträge

Epilierer Berichte

Philips HP6540/00

Spezifikation Der Philips HP6540/00 * ist ein Epilierer-Set und wird mit einem Epilierer, einem Präzisionsepilierer und einer Pinzette mit Smartlight geliefert. Sogesehen ist ein Allround-Packet. Zwar entspricht es zwar nach …

Weiterlesen
Epilierer Berichte

Philips SatinPerfect HP6581/00

Spezifikation Der Philips SatinPerfect HP6581/00 * ist ein kein richtiger Allrounder. Er wird nur mit einem Ladyshave- Aufsatz geliefert, dafür aber mit einem speziellen Präzisionsepilierer. So bekommst du für den …

Weiterlesen
Epilierer Berichte

Philips HP6523/02 Satin Soft

Spezifikation Der Philips HP6523/02 Satin Soft * ist kein spezifischer Epilierer, sondern ein richtiger Allrounder. Er wird mit unterschiedlichen speziellen Aufsätzen geliefert, sodass er für unterschiedliche Bereiche eingesetzt werden kann. …

Weiterlesen
0
Leser insgesamt
0
Epilierer vermittelt
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Frau schaut auf ihre glatten BeineDer Irrglaube, dass Epilieren immer mit Schmerzen verbunden ist oder nicht richtig funktionieren würde, sollte schon längst zur Vergangenheit zählen. Es ist zwar wahr, dass es unter den unzähligen Herstellern auch schwarze Schafe gibt, die Ihre Produkte ohne Qualitätssicherung möglichst günstig auf den Markt bringen. Diese Stellen in diesem Marktsegment jedoch eine Minderheit dar. Vor allem etablierte Markenhersteller wie Braun, Philips, Panasonic, Remington, Rowenta oder Babyliss, die bereits durch andere Produkte bekannt sind, bringen regelmäßig neue Modelle auf den Markt, die sich sehen lassen können. Aus meiner Sicht sind die Produkte namenhafter Hersteller bei Epilierern die einzig seriöse Wahl für eine langfristige und gute Investition.

    Frau epiliert sich BeineMit dem richtigen Epilierer ist die Epilation für Mann und Frau eine einfache, unkomplizierte und langfristige Lösung für glatte und Haarfreie Haut. Ein zusätzlicher Effekt ist neben der haarfreiheit der Kostenfaktor. Das Epilieren mit einem Epilierer ist trotz teilweise relativ hoher Anschaffungskosten von namenhaften Geräten langfristig günstiger als Waxing oder Sugaring.

    Unter sehr vielen positiven Rezensionen bleiben negative nicht aus. Häufig resultieren diese aus relativ günstigen Produkten oder Nachahmerprodukten. Das Ergebnis ist der Irrglaube, dass die Epilation immer schmerzhaft sowie mit Hautirritationen und teilweise sogar Quetschungen verbunden ist. Schnell setzt sich ein solcher Irrglaube in der breiten Masse fest. Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass dies heute nicht mehr so ist. Durch die Globalisierung und das Internet hat sich der Markt deutlich verbessert. Damit du jedoch nicht als Markttester agieren musst, sondern als zufriedener Anwender findest du alles, was du wissen musst auf dieser Webseite.

    Der Irrglaube, dass Epilieren immer mit Schmerzen verbunden ist oder nicht richtig funktionieren würde, sollte schon längst zur Vergangenheit zählen. Es ist zwar wahr, dass es unter den unzähligen Herstellern auch schwarze Schafe gibt, die Ihre Produkte ohne Qualitätssicherung möglichst günstig auf den Markt bringen. Diese Stellen in diesem Marktsegment jedoch eine Minderheit dar. Vor allem etablierte Markenhersteller wie Braun, Philips, Panasonic, Remington, Rowenta oder Babyliss, die bereits durch andere Produkte bekannt sind, bringen regelmäßig neue Modelle auf den Markt, die sich sehen lassen können. Aus meiner Sicht sind die Produkte namenhafter Hersteller bei Epilierern die einzig seriöse Wahl für eine langfristige und gute Investition.

    Frau schaut auf ihre glatten Beine

    Mit dem richtigen Epilierer ist die Epilation für Mann und Frau eine einfache, unkomplizierte und langfristige Lösung für glatte und haarfreie Haut. Ein zusätzlicher Effekt ist neben der Haarfreiheit der Kostenfaktor. Das Epilieren mit einem Epilierer ist trotz teilweise relativ hoher Anschaffungskosten von namenhaften Geräten langfristig günstiger als Waxing oder Sugaring.

    Frau epiliert sich Beine

    Unter sehr vielen positiven Rezensionen bleiben negative nicht aus. Häufig resultieren diese aus relativ günstigen Produkten oder Nachahmerprodukten. Das Ergebnis ist der Irrglaube, dass die Epilation immer schmerzhaft sowie mit Hautirritationen und teilweise sogar Quetschungen verbunden ist. Schnell setzt sich ein solcher Irrglaube in der breiten Masse fest. Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass dies heute nicht mehr so ist. Durch die Globalisierung und das Internet hat sich der Markt deutlich verbessert. Damit du jedoch nicht als Markttester agieren musst, sondern als zufriedener Anwender findest du alles, was du wissen musst auf dieser Webseite.

    Was ist ein Epilierer?

    Ein Intimepilierer erledigt im Prinzip die gleiche Aufgabe wie die Pinzette beim Augenbrauenzupfen. Dies geschieht allerdings wesentlich schneller und effizienter. Viele kleine Pinzetten rotieren in einer Walze und zupfen die Haare samt Haarwurzel einzeln raus. Theoretisch kannst du dich auch stundenlang hinsetzen und den gewünschten Bereich mithilfe von einer Pinzette befreien. Wie sinnvoll dies jedoch ist, sei dahingestellt.

    Die Pinzetten eines Epilierers sind speziell für die Herausforderung, die deine Haut und ihre Konturen darstellt, entwickelt. Die meisten Epilierer sind universal verwendbar. Für besondere Zonen gibt es allerdings auch besondere Präzisionsepilierer oder spezielle Aufsätze.

    Wie sieht ein Epilierer aus?

    2 EpiliererEpilierer sehen nicht alle gleich aus. Sie gibt es in verschiedenen Formen, Größen und Ausführungen. Für ’normale‘ Epilierer hat sich die Form eines Rasierers durchgesetzt. Allerdings ist der Trend mehr und mehr zu ergonomischen „Stielen“ mit Epiliererkopf und Aufsatz zu beobachten. Der kleine, aber feine Unterschied ist, dass der Epilierer keine Klingen hat und die Haare schneidet, sondern sehr viele Pinzetten, die die Haare nicht schneiden, sondern zupfen.

    Bei Präzisionsepilierern bzw. Intim Epilierern hat sich im Gegensatz zu herkömmlichen Universalepilierern die Form eines Stiels mit Epiliererkopf bereits länger durchgesetzt. Der Epiliererkopf hat im Gegensatz zum normalen Epilierer allerdings meistens lediglich zwischen 20 und 28 Pinzetten und ist entsprechend dünner als beim klassischen Epiliergerät. Dies ermöglicht dir auch Stellen zu epilieren, die sonst nur schwer erreichbar sind.

    Epilierer sehen nicht alle gleich aus. Sie gibt es in verschiedenen Formen, Größen und Ausführungen. Für ’normale‘ Epilierer hat sich die Form eines Rasierers durchgesetzt. Allerdings ist der Trend mehr und mehr zu ergonomischen „Stielen“ mit Epiliererkopf und Aufsatz zu beobachten. Der kleine, aber feine Unterschied ist, dass der Epilierer keine Klingen hat und die Haare schneidet, sondern sehr viele Pinzetten, die die Haare nicht schneiden, sondern zupfen.

    2 Epilierer

    Bei Präzisionsepilierern bzw. Intim Epilierern hat sich im Gegensatz zu herkömmlichen Universalepilierern die Form eines Stiels mit Epiliererkopf bereits länger durchgesetzt. Der Epiliererkopf hat im Gegensatz zum normalen Epilierer allerdings meistens lediglich zwischen 20 und 28 Pinzetten und ist entsprechend dünner als beim klassischen Epiliergerät. Dies ermöglicht dir auch Stellen zu epilieren, die sonst nur schwer erreichbar sind.

    Warum solltest du Epilieren?

    • BasicGeld: Ein Intim Epilierer bekommst du bereits ab ca. 30€. Ob das die beste Wahl ist, sei dahingestellt. Ich empfehle dir einen Epilierer mit Mittelpreisigen Segment zwischen 80 und 120€. Das Ergebnis ist vergleichbar mit Waxing oder Sugaring, aber auf die Dauer wesentlich günstiger.
    • Zeit: Die Behandlungsdauer ist vergleichbar mit Waxing und Sugaring. Der Vorteil ist allerdings die minimale Vor- und Nachbereitung. Beim Waxing musst du Wachsstreifen regelmäßig nachkaufen oder das Wachs erwärmen. Beim Sugaring musst du die Paste vorbereiten. Sofern du das im Studio machst, kommt statt der Vorbereitung der Fahrtweg dazu. Beim Epilieren fällt all dies falsch. Du musst lediglich das Gerät aufladen und kannst im Prinzip loslegen.
    • Dauer: Beim Epilieren entfernst du im Gegensatz zum Rasieren das Haar nicht nur oberflächig, sondern mitsamt der Haarwurzel. Dies führt dazu, dass du auch wenn anfangs wöchentlich eine Epilation notwendig ist, sich die Dauer zwischen den Behandlungen relativ schnell erhöht. Du kannst davon ausgehen, dass bei regelmäßiger Epilation die Zeitspanne zwischen den Behandlungen zügig bei alle 2, 3 oder sogar 4 bis 6 Wochen liegt. Im Vergleich zum Rasieren ist das eine enorme Zeitersparnis, da du dich alle 1 bis 3 Tage rasieren musst.
    • Geld: Ein Intim Epilierer bekommst du bereits ab ca. 30€. Ob das die beste Wahl ist, sei dahingestellt. Ich empfehle dir einen Epilierer mit Mittelpreisigen Segment zwischen 80 und 120€. Das Ergebnis ist vergleichbar mit Waxing oder Sugaring, aber auf die Dauer wesentlich günstiger.
    • Zeit: Die Behandlungsdauer ist vergleichbar mit Waxing und Sugaring. Der Vorteil ist allerdings die minimale Vor- und Nachbereitung. Beim Waxing musst du Wachsstreifen regelmäßig nachkaufen oder das Wachs erwärmen. Beim Sugaring musst du die Paste vorbereiten. Sofern du das im Studio machst, kommt statt der Vorbereitung der Fahrtweg dazu. Beim Epilieren fällt all dies falsch. Du musst lediglich das Gerät aufladen und kannst im Prinzip loslegen.
    • Dauer: Beim Epilieren entfernst du im Gegensatz zum Rasieren das Haar nicht nur oberflächig, sondern mitsamt der Haarwurzel. Dies führt dazu, dass du auch wenn anfangs wöchentlich eine Epilation notwendig ist, sich die Dauer zwischen den Behandlungen relativ schnell erhöht. Du kannst davon ausgehen, dass bei regelmäßiger Epilation die Zeitspanne zwischen den Behandlungen zügig bei alle 2, 3 oder sogar 4 bis 6 Wochen liegt. Im Vergleich zum Rasieren ist das eine enorme Zeitersparnis, da du dich alle 1 bis 3 Tage rasieren musst.
    •  Beim epilieren entfernst du im Gegnsatz zum rasieren das Haar nicht nur oberflächig sondern mitsamt der Haarwurzel. Dies führt dazu, dass du auch wenn anfangs wöchentlich eine Epilation notwendig ist, sich die Dauer zwischen den Behandlungen relativ schnell erhöht. Du kannst davon ausgehen, dass bei regelmäßiger Epilation die Zeitspanne zwischen den Behandlungen zügig bei alle 2, 3 oder sogar 4 bis 6 Wochen liegt. Im Vergleich zum Rasieren ist das eine enorme Zeitersparnis, da du dich alle 1 bis 3 Tage rasieren musst.
    Basic

    Wie funktioniert ein Epilierer?

    Der Epilierer funktioniert wie eine Pinzette beim Augenbrauenzupfen. Er zieht mit vielen Pinzetten, die sich im Kopf des Epilierers befinden, Haare samt Haarwurzel heraus. Die Pinzetten sind speziell für das Zupfen von Haaren entwickelt worden, wodurch unnötige Reizungen durch viel ziehen, quetschen und abreißen vermieden werden. Dein Epilierer sorgt so dafür, dass die epilierte Region über mehrere Wochen haarfrei und stoppelfrei bleibt. Es gibt Intim Epilierer in vielen verschiedenen Farben, Formen und Größen. Je nach Epilierermodell gibt es verschiedene Geschwindigkeitsstufen und teilweise sogar Kühl- oder Massagefunktionen, um das Epilieren möglichst schmerzfrei zu gestalten. Die meisten Epilierer sind akkubetrieben und wasserdicht, sodass sie problemlos auch in der Badewanne oder unter der Dusche verwendet werden können.

    Die richtige Handhabung eines Epilierers

    Die Handhabung während der Epilation ist recht einfach. Du solltest darauf achten, dass deine Haare ca. 2 mm lang sind. Während der Epilation solltest du am Anfang eher auf eine langsame Geschwindigkeitsstufe zurückgreifen. Den Epilierer hältst du in einem 90° Winkel zur epilierenden Stelle. Übe keinen Druck auf die Haut aus und straffe Sie mit der freien Hand. Ziehe den Epilierer langsam und gleichmäßig in entgegen der Wuchsrichtung.

    Du möchtest zur Vorbereitung, Nachbereitung und dem richtigen Verhalten während der Epilation mehr wissen? Kein Problem. Ich habe extra für dich einen Ratgeber hierzu geschrieben.

    Die Einsatzmöglichkeiten eines Epilierers

    Je nach Epilierer kannst du nicht nur deine Beine von lästigen Haaren befreien. Pauschal kann man sagen, dass nicht jeder Epilierer für den Intimbereich geeignet ist, aber jeder Präzisionsepilierer bzw. Intimepilierer für fast den gesamten Körper. 

    • Epilieren im Intimbereich: Der Intimbereich ist eine sehr empfindliche Stelle. Es ist offensichtlich, dass du dich auf dieser Seite über Epiliergeräte informierst, allerdings solltest du bei deiner ersten Anwendung eines Epilierers nicht direkt mit dem Intimbereich beginnen. Probiere es erst mal an anderen Stellen aus, bis du eine gewisse Technik hast. Dann kann es auch hier losgehen. Achte darauf, dass die Haare in deiner Bikinizone zwischen 0,5 und 2 mm haben, sodass sie optimal gegriffen werden können und sich nicht zu häufig um die Walze wickeln. Die Haare in dieser Zone sind anfangs besonders dick und sehr fest in der Haut verankert, daher kann die erste Anwendung mehr zwicken als nachfolgende.   Frau Epiliert Achseln
    • Epilieren der Achseln: Mit dem Epilieren der Acheln haben ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Es zwickt auch bei der ersten Anwendung nicht zu extrem und das Ergebnis ist beeindruckend. Eine glatte Achsel ohne Haare und Rückstände. Gewisse Vorerfahrung solltest du trotzdem schon beim Epilieren deiner Beine oder ähnlichem gesammelt haben, da es eventuell die ersten Male etwas schwer ist den Epilierer richtig anzusetzen, sodass er richtig arbeiten kann.  
    • Frau schaut auf ihre glatten BeineEpilieren im Gesicht: Das Epilieren im Gesicht ist nicht mit jedem Epilierer möglich. In der Regel steht gesondert in der Gebrauchsanweisung, ob eine solche Anwendung möglich ist. Sollte dies nicht ausgewiesen sein, so würden ich darauf verzichten. Im Gesicht ist die Haut ähnlich wie im Intimbereich extrem empfindlich. Einfaches Epilieren ohne Rücksicht kann auch mit guter Vor- und Nachbehandlung zu unschönen Hautreizungen führen, die nicht nur für dich selbst sichtbar sind. Leichte Rötungen gehen in der Regel über die Nacht weg, allerdings kann es sein, dass einige Haare nur abgerissen wurden, aber ein Teil noch steckt. Dies sieht sehr unschön aus. Ich empfehle dir die Epilation im Gesicht nur mit einiger Erfahrung mit der Anwendung deines Epilierers.  Außerdem solltest du dir für das erste mal den Folgetag freinehmen. Dies dient dazu, dass sämtliche Hautreizungen, die für die Öffentlichkeit sichtbar sind, wieder abgeklingen können, sofern nicht bereits über die Nacht geschehen.
    • Epilieren der Beine: Das ist wohl die Königsdisziplin. Glatte Beine wie ein Baby Popo – der Traum jeder Frau. Mit einem guten Epilierer ist dieser Traum sogar greifbar. Eine Waxingbehandlung ist meist teuer. Ein guter Epilierer kostet in der Regel um die 100€. Mit einem Epilierer kannst du allerdings nicht nur deine Beine epilieren. Auch die Bikinizone, die Achseln, aber auch Brust und Rücken Epilationen sind möglich. Hierfür ist in der Regel ein häufigeres Aufladen des Akkus nötig. Um deine Beine schön glatt zu haben, musst du, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, fast täglich rasieren. Das kann auf Dauer ganz schön nervig sein. Mit deinem Epilierer reicht es anfangs 1x die Woche und später sogar alle 2 Wochen oder unter Umständen sogar alle 4-6 Wochen. Ich empfehle dir deshalb für glatte Beine ohne unschöne Haare oder Rasierbrand unbedingt einen Epilierer.

    Je nach Epilierer kannst du nicht nur deine Beine von lästigen Haaren befreien. Pauschal kann man sagen, dass nicht jeder Epilierer für den Intimbereich geeignet ist, aber jeder Präzisionsepilierer bzw. Intimepilierer für fast den gesamten Körper. 

    • Epilieren im Intimbereich: Der Intimbereich ist eine sehr empfindliche Stelle. Es ist offensichtlich, dass du dich auf dieser Seite über Epiliergeräte informierst, allerdings solltest du bei deiner ersten Anwendung eines Epilierers nicht direkt mit dem Intimbereich beginnen. Probiere es erst mal an anderen Stellen aus, bis du eine gewisse Technik hast. Dann kann es auch hier losgehen. Achte darauf, dass die Haare in deiner Bikinizone zwischen 0,5 und 2 mm haben, sodass sie optimal gegriffen werden können und sich nicht zu häufig um die Walze wickeln. Die Haare in dieser Zone sind anfangs besonders dick und sehr fest in der Haut verankert, daher kann die erste Anwendung mehr zwicken als nachfolgende.  
    • Epilieren der Achseln: Mit dem Epilieren der Acheln haben ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Es zwickt auch bei der ersten Anwendung nicht zu extrem und das Ergebnis ist beeindruckend. Eine glatte Achsel ohne Haare und Rückstände. Gewisse Vorerfahrung solltest du trotzdem schon beim Epilieren deiner Beine oder ähnlichem gesammelt haben, da es eventuell die ersten Male etwas schwer ist den Epilierer richtig anzusetzen, sodass er richtig arbeiten kann.  
    Frau Epiliert Achseln
    • Epilieren im Gesicht: Das Epilieren im Gesicht ist nicht mit jedem Epilierer möglich. In der Regel steht gesondert in der Gebrauchsanweisung, ob eine solche Anwendung möglich ist. Sollte dies nicht ausgewiesen sein, so würden ich darauf verzichten. Im Gesicht ist die Haut ähnlich wie im Intimbereich extrem empfindlich. Einfaches Epilieren ohne Rücksicht kann auch mit guter Vor- und Nachbehandlung zu unschönen Hautreizungen führen, die nicht nur für dich selbst sichtbar sind. Leichte Rötungen gehen in der Regel über die Nacht weg, allerdings kann es sein, dass einige Haare nur abgerissen wurden, aber ein Teil noch steckt. Dies sieht sehr unschön aus. Ich empfehle dir die Epilation im Gesicht nur mit einiger Erfahrung mit der Anwendung deines Epilierers.  Außerdem solltest du dir für das erste mal den Folgetag freinehmen. Dies dient dazu, dass sämtliche Hautreizungen, die für die Öffentlichkeit sichtbar sind, wieder abgeklingen können, sofern nicht bereits über die Nacht geschehen.
    • Epilieren der Beine: Das ist wohl die Königsdisziplin. Glatte Beine wie ein Baby Popo – der Traum jeder Frau. Mit einem guten Epilierer ist dieser Traum sogar greifbar. Eine Waxingbehandlung ist meist teuer. Ein guter Epilierer kostet in der Regel um die 100€. Mit einem Epilierer kannst du allerdings nicht nur deine Beine epilieren. Auch die Bikinizone, die Achseln, aber auch Brust und Rücken Epilationen sind möglich. Hierfür ist in der Regel ein häufigeres Aufladen des Akkus nötig. Um deine Beine schön glatt zu haben, musst du, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, fast täglich rasieren. Das kann auf Dauer ganz schön nervig sein. Mit deinem Epilierer reicht es anfangs 1x die Woche und später sogar alle 2 Wochen oder unter Umständen sogar alle 4-6 Wochen. Ich empfehle dir deshalb für glatte Beine ohne unschöne Haare oder Rasierbrand unbedingt einen Epilierer.
    Epilierer wird an Beinen angewendet

    Die wichtigsten Leistungsmerkmale von Epiliergeräten

    Ein Epilierer ist nicht gleich ein Epilierer. Worauf du achten solltest und was besonders wichtig ist, zeige ich dir im Nachfolgenden.  

    • Kabellos vs. Kabelgebunden: Kabellose Epilierer sind in der Handhabung meist wesentlich einfacher. Du kannst sie flexibel anwenden, ohne auf das Kabel zu achten und bist nicht an eine Steckdose gebunden. Meist sind diese auch wasserdicht, sodass das Epilieren in der Badewanne oder der Dusche kein Problem ist. Allerdings musst du hier eher auf die Zeit achten. Wenn der Akku leer ist, brauchen diese immer eine gewisse Zeit, bis der Epilierer wieder einsatzbereit ist. Hier punktet der kabelgebundene Epilierer.  Er ist auch über lange Zeit einsetzbar, ohne das du dir Sorgen machen musst, wann der Akku leer ist. Weiterhin kannst du dir sicher sein, dass sie über die Zeit nicht an Leistung verlieren. Der Nachteil ist, dass du auf die Kabellänge bzw. auf das Kabel angewiesen bist. Es kann je nach Zielregion durchaus mal problematisch werden, dass Kabel immer passend zu führen.   2 Epilierer
    • Anzahl der Pinzetten an einem Intim Epilierer: Epilierer sind meist spezifisch und danach richtet sich auch die Pinzettenanzahl. Während ein normaler Epilierer, der hauptsächlich für die Beine verwendet wird, meist 40 Pinzetten hat, haben Intim bzw. Präzisionsepilierer meist weniger. Mit mehr Pinzetten kannst du natürlich schneller mehr Epilierern, allerdings tut das Zupfen meist mehr weh. Es hängt also davon ab, was du mit deinem Epilierer vor hast! Willst du ein Allrounder? Dann sind 40 Pinzetten wohl der Standard. Möchtest du ein Präzisionsepilierer? Dann solltest du nach einem mit 20 bis 28 Pinzetten schauen. Bei einem Epilierer ist es also nicht immer wichtig, möglichst viele Pinzetten zu haben, sondern viel mehr dein Anwendungsgebiet entscheidend.  
    • Nass & Trocken Epilierer: Nicht jeder Epilierer ist für die Nass & Trocken beziehungsweise Wet & Dry Anwendung geeignet. Manche Epilierer sind, wie du oben schon lesen konntest kabelgebunden. Diese solltest du unter keinen Umständen in der Badewanne oder unter der Dusche verwenden, da so lebensgefährliche Stromschläge entstehen können. Du solltest immer schauen, wofür der Epilierer geeignet ist. Sofern er nicht gesondert für die Nassanwendung gekennzeichnet ist, solltest du diesen Epilierer auch nicht in feuchten Gebieten verwenden. In der Regel sind Akkubetriebe Epilierer auch für die Wet & Dry Anwendung zulässig.Epilierer wird an Beinen angewendet
    • Zu epilierender Körperbereich: Du sollest dich vor dem Kauf der Frage stellen, wofür du deinen neuen Epilierer eigentlich benötigst. Die meisten Epiliergeräte auf dem Markt sind für alle Körperregionen geeignet. Allerdings kann ein besonders breiter Epilierer im Intimbereich, im Gesicht oder unter den Achseln eher unangenehm sein. Viele Hersteller bieten passende Aufsätze an, sodass du deinen Epilierer flexibel benutzten kannst. Sollte dies nicht der Fall sein, empfehle ich dir, den Epilierer auch nur für die empfohlenen Regionen zu benutzen.
    • Massage-/Kühlfunktion: Ein Epilierer mit Sonderausstattungen wie einer Massage- oder Kühlfunktion scheint erst mal ausgefallen und unnötig, kann aber maßgeblich dazu beitragen, die Schmerzen beim Epilieren zu lindern. Ob das ein Must-Have ist, sei dahingestellt. Du musst am Ende für dich selber entscheiden, wie schmerzempfindlich du bist und dir danach deinen passenden Epilierer aussuchen.

    Ein Epilierer ist nicht gleich ein Epilierer. Worauf du achten solltest und was besonders wichtig ist, zeige ich dir im Nachfolgenden.  

    • Kabellos vs. Kabelgebunden: Kabellose Epilierer sind in der Handhabung meist wesentlich einfacher. Du kannst sie flexibel anwenden, ohne auf das Kabel zu achten und bist nicht an eine Steckdose gebunden. Meist sind diese auch wasserdicht, sodass das Epilieren in der Badewanne oder der Dusche kein Problem ist. Allerdings musst du hier eher auf die Zeit achten. Wenn der Akku leer ist, brauchen diese immer eine gewisse Zeit, bis der Epilierer wieder einsatzbereit ist. Hier punktet der kabelgebundene Epilierer.  Er ist auch über lange Zeit einsetzbar, ohne das du dir Sorgen machen musst, wann der Akku leer ist. Weiterhin kannst du dir sicher sein, dass sie über die Zeit nicht an Leistung verlieren. Der Nachteil ist, dass du auf die Kabellänge bzw. auf das Kabel angewiesen bist. Es kann je nach Zielregion durchaus mal problematisch werden, dass Kabel immer passend zu führen.  
    • Anzahl der Pinzetten an einem Intim Epilierer: Epilierer sind meist spezifisch und danach richtet sich auch die Pinzettenanzahl. Während ein normaler Epilierer, der hauptsächlich für die Beine verwendet wird, meist 40 Pinzetten hat, haben Intim bzw. Präzisionsepilierer meist weniger. Mit mehr Pinzetten kannst du natürlich schneller mehr Epilierern, allerdings tut das Zupfen meist mehr weh. Es hängt also davon ab, was du mit deinem Epilierer vor hast! Willst du ein Allrounder? Dann sind 40 Pinzetten wohl der Standard. Möchtest du ein Präzisionsepilierer? Dann solltest du nach einem mit 20 bis 28 Pinzetten schauen. Bei einem Epilierer ist es also nicht immer wichtig, möglichst viele Pinzetten zu haben, sondern viel mehr dein Anwendungsgebiet entscheidend.  
    • Nass & Trocken Epilierer: Nicht jeder Epilierer ist für die Nass & Trocken beziehungsweise Wet & Dry Anwendung geeignet. Manche Epilierer sind, wie du oben schon lesen konntest kabelgebunden. Diese solltest du unter keinen Umständen in der Badewanne oder unter der Dusche verwenden, da so lebensgefährliche Stromschläge entstehen können. Du solltest immer schauen, wofür der Epilierer geeignet ist. Sofern er nicht gesondert für die Nassanwendung gekennzeichnet ist, solltest du diesen Epilierer auch nicht in feuchten Gebieten verwenden. In der Regel sind Akkubetriebe Epilierer auch für die Wet & Dry Anwendung zulässig.
    • Zu epilierender Körperbereich: Du sollest dich vor dem Kauf der Frage stellen, wofür du deinen neuen Epilierer eigentlich benötigst. Die meisten Epiliergeräte auf dem Markt sind für alle Körperregionen geeignet. Allerdings kann ein besonders breiter Epilierer im Intimbereich, im Gesicht oder unter den Achseln eher unangenehm sein. Viele Hersteller bieten passende Aufsätze an, sodass du deinen Epilierer flexibel benutzten kannst. Sollte dies nicht der Fall sein, empfehle ich dir, den Epilierer auch nur für die empfohlenen Regionen zu benutzen.
    • Massage-/Kühlfunktion: Ein Epilierer mit Sonderausstattungen wie einer Massage- oder Kühlfunktion scheint erst mal ausgefallen und unnötig, kann aber maßgeblich dazu beitragen, die Schmerzen beim Epilieren zu lindern. Ob das ein Must-Have ist, sei dahingestellt. Du musst am Ende für dich selber entscheiden, wie schmerzempfindlich du bist und dir danach deinen passenden Epilierer aussuchen.
    Frau Epiliert in der Badewanne

    Vorteile und Nachteile vom Epilieren

    Ich habe Nachfolgende die wichtigsten Vor- und Nachteile des Epilierens kurz dargestellt.

    Vorteile des Epilierens Frau zeigt glatte Beine

    • Im Vergleich zu Rasur spricht das länger anhaltende Ergebnis definitiv für einen Epilierer. Während du, um glatte Haut zu haben, fast täglich rasieren musst, so langt es bereits zu Beginn 1-mal wöchentlich zu Epilieren. Später ist alle 4 bis 6 Wochen ausreichend, wodurch du eine Menge an Zeit einsparst.
    • Epilierer kosten im Vergleich zu unzähligen Einweg-/ Mehrwegrasierern, die man in 2-3 Jahren kauft, in der Regel auf Dauer weniger. Das Geld, das man in der Zeit, die ein Epilierer hält, in Waxingstudios lässt, lassen ich mal ganz außen vor. Auch Wachsstreifen für zu Hause sind auf Dauer teurer. Ein Epilierer ist ein einmaliges Investment, wovon du langfristig profitierst und viel Geld sparst.  

    Nachteile des Epilierens

    • Je nach Vor- und Nachbereitung der Epilation und deinem Hauttyp kann es zu einwachsende Haare kommen. Dies ist bei Waxing oder Rasieren auch nicht zu vermeiden. Mit einem regelmäßigen Peeling der epilierten Region kann man allerdings dem Einwachsen vorbeugen.
    • Die Epilation mit einem Epilierer ist nicht für jeden geeignet. Sofern du sehr empfindlich bist, solltest du auf die Epilation mit einem Epilierer verzichten. Für alle anderen ist die Epilation eine gefundene Lösung. Bei den ersten Anwendungen ist die Epilation mit einem Epilierer meist noch recht schmerzhaft. Langfristig wirst du jedoch schmerzresistenter. Durch diesen Effekt wird die Epilation angenehmer bzw. aushaltbar.
    • Übung macht den Meister. Ein Spruch, der auch beim Epilieren greift. Gerade am Anfang Dauern die Sitzungen meist länger, da du noch recht zaghaft sein wirst. Die richtige Technik erlernst du jedoch recht schnell und dann wird auch die Anwendungsdauer viel kürzer.

    Ich habe Nachfolgende die wichtigsten Vor- und Nachteile des Epilierens kurz dargestellt.

    Vorteile des Epilierens

    • Im Vergleich zu Rasur spricht das länger anhaltende Ergebnis definitiv für einen Epilierer. Während du, um glatte Haut zu haben, fast täglich rasieren musst, so langt es bereits zu Beginn 1-mal wöchentlich zu Epilieren. Später ist alle 4 bis 6 Wochen ausreichend, wodurch du eine Menge an Zeit einsparst.
    • Epilierer kosten im Vergleich zu unzähligen Einweg-/ Mehrwegrasierern, die man in 2-3 Jahren kauft, in der Regel auf Dauer weniger. Das Geld, das man in der Zeit, die ein Epilierer hält, in Waxingstudios lässt, lassen ich mal ganz außen vor. Auch Wachsstreifen für zu Hause sind auf Dauer teurer. Ein Epilierer ist ein einmaliges Investment, wovon du langfristig profitierst und viel Geld sparst.  

    Nachteile des Epilierens

    • Je nach Vor- und Nachbereitung der Epilation und deinem Hauttyp kann es zu einwachsende Haare kommen. Dies ist bei Waxing oder Rasieren auch nicht zu vermeiden. Mit einem regelmäßigen Peeling der epilierten Region kann man allerdings dem Einwachsen vorbeugen.
    • Die Epilation mit einem Epilierer ist nicht für jeden geeignet. Sofern du sehr empfindlich bist, solltest du auf die Epilation mit einem Epilierer verzichten. Für alle anderen ist die Epilation eine gefundene Lösung. Bei den ersten Anwendungen ist die Epilation mit einem Epilierer meist noch recht schmerzhaft. Langfristig wirst du jedoch schmerzresistenter. Durch diesen Effekt wird die Epilation angenehmer bzw. aushaltbar.
    • Übung macht den Meister. Ein Spruch, der auch beim Epilieren greift. Gerade am Anfang Dauern die Sitzungen meist länger, da du noch recht zaghaft sein wirst. Die richtige Technik erlernst du jedoch recht schnell und dann wird auch die Anwendungsdauer viel kürzer.
    Frau zeigt glatte Beine

    Welcher Epilierer ist der richtige für mich?

    Dies ist eine Frage, die sich nicht pauschal beantworten lässt. Es gibt momentan 5 Hersteller auf dem Markt, die jeweils eine Vielzahl an Modellen verkaufen. Je nach deinem Vorhaben solltest du dir hierzu einige anschauen. Ich habe hierfür extra eine Übersicht erstellt.

    Sofern du nur deine Beine epilieren möchtest, ist bereits ein Epilierer um die 50€ ausreichend. Solltest du in Erwägung ziehen auch deinen Intimbereich, deine Achseln und viele andere Bereiche zu epilieren, dann lohnt sich die Investition in ein besseren Epilierer. Vergleiche am besten die unterschiedlichen Sets der Hersteller und such dir ein passendes aus. Ich persönlich empfehle dir sogar 2 Epilierer. Ein universellen und einen Präzisionsepilierer bzw. Intim Epilierer.

    Die Top 3 Epilierer


    WERBUNG

    WERBUNG

    WERBUNG
    Name
    Philips Series 8000*
    Braun Silk-épil 9 Flex*
    Panasonic ES-EL9A*
    Material
    Kunststoff & Keramik
    Kunstoff & Keramik
    Kunststoff & Keramik
    Pinzetten
    32
    40
    60
    Wet & Dry
    LED - Licht
    Kabellose Anwendung
    40 Minuten Betriebszeit
    Vollladung in 120 Minuten
    50 Minuten Betriebszeit
    Vollladung in 60 Minuten
    30 Minuten Betriebszeit
    Vollladung in 60 Minuten
    Geschwindigkeitsstufen
    2
    2
    3
    Auf Amazon ansehen

    WERBUNG

    WERBUNG

    WERBUNG
    Philips Series 8000*
    Braun Silk-épil 9 Flex*
    Panasonic ES-EL9A*
    Wet & Dry
    Wet & Dry
    Wet & Dry
    40 Minuten Betriebszeit
    Vollladung in 120 Minuten
    30 Minuten Betriebszeit
    Vollladung in 60 Minuten
    50 Minuten Betriebszeit
    Vollladung in 60 Minuten

    Fazit: Glatte Haut mit Langzeiteffekt

    Wenn du eine Lösung zur Enthaarung suchst, dann bist du mit einem Epilierer wunderbar beraten. Er entfernt nicht nur deine Haare, sondern sorgt langfristig dafür, dass weniger und weichere Haare nachwachsen. Außerdem bist du davon befreit, täglich zu rasieren und kannst dich so länger wohlfühlen. Auch wenn der Preis anfangs recht hoch erscheint, bedenke einfach, wie viel Geld du langfristig sparst. Es ist egal, ob du deine Haare mit Waxing, Sugaring, Ein- oder Mehrwegrasierern entfernst. Langfristig ist das Epilieren günstiger. Ich empfehle daher ganz klar einen Epilierer!

    Ich habe mir die Zeit für dich genommen und alle momentanen Modelle der Hersteller gegenübergestellt. Diese Übersicht findest du hier:

    Scroll to Top